Tonfa

  • Tonfa

    Tonfa sind in Deutschland insbesondere als Mehrzweck-Einsatzstock der Polizei bekannt. Der Schlagstock mit einem langen Ende, einem Griffstück und einem kurzen Ende ("MES Schwer") ist eine der wichtigsten Waffen der Polizei. Neben offensiven Maßnahmen dient der Tonfa auch der Verteidigung. Das lange Endstück des Tonfa wird als Unterarm-Schutz eingesetzt.

    Neben der Verwendung durch Polizeieinheiten wird der Tonfa auch in Kampfkunst und Kampfsportarten verwendet.

    Die Ursprünge des Tonfas dürfte ein Werkzeug sein. Dieses diente ursprünglich (in China) als Hebel an einem Mühlstein. Es wird vermutet dass dieses Werkzeug auch als Waffe verwendet wurde, da es gut zu tarnen und zu handhaben war. Hieraus hat sich im Laufe der Zeit neben der Verwendung im Kampfsport wie bei Kobudo und Ju-Jutsu auch der Standard Mehrzweckeinsatzstock Schwer der Polizei Deutschlands und Österreichs entwickelt.

    Das Führen von Tonfas ist in Deutschland gemäß §42a des Waffengesetz grundsätzlich verboten. Es gelten die dort geschilderten Verbote und Ausnahmen, wie beispielsweise eine Verwendung bei Vorführungen, Sport oder Brauchtumspflege.