zurück

Jet Protector JPX

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
Videos:
  • momentan nicht verfügbar
  • ArtikelNr.: 010221
  • Lieferzeit: 8 - 10 Tage
  • Unser Preis: 199,95 €
  • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    finanzieren ab 10,30 EUR/Monat
    Lesen Sie mehr!

Wird geladen ...

momentan nicht verfügbar


Zubehör gleich mitbestellen:

Passend zu:

Beschreibung

Das Original vom Fachhändler aus Paderborn - in Deutschland zur Tierabwehr zugelassen.

Piexon Jet Protector JPX

non-lethales Reizstoff-Abwehrgerät der neuesten Generation!

Die Schweizer Firma Piexon AG hat mit dem Jet Protector JPX ein nicht-tödliches Abwehrgerät für Spezialeinheiten und Polizei entwickelt. Basierend auf dem Oleorisin Capsicum Wirkstoff, dem gleichen Mittel wie im Pfefferspray. Aber abgefeuert durch eine pyrotechnische Zündung, das beschleunigt die Ladung auf über 120m/s Geschwindigkeit! Elite-Einheiten im internationalen Einsatz bewerten den Jet Protector JPX als unübertroffenes Abwehrgerät, das Angreifer selbst bei starkem Wind und auf großen Entfernungen sicher und eindrucksvoll bis zu einer Stunde außer Gefecht setzt.


Anwendung und Handhabung des JPX:

Das Abwehrgerät JPX wird mit einer Kartusche geladen, welche über zwei Schuss verfügt. Die Kartusche kann in Sekundenschnelle gewechselt werden, wenn die zwei Schuss abgefeuert worden sind. Der Spannabzug schaltet zwischen den zwei Schüssen automatisch um.

Dank der offenen Visierung wird mit dem Jet Protector über Kimme und Korn gezielt. Die Pfefferladung hat eine effektive Reichweite von bis zu sieben Metern!
Im Gegensatz zu herkömmlichen Pfeffersprays wird der Wirkstoff aufgrund der pyrotechnischen Zündung, wie bei einer Patrone, extrem beschleunigt. Dadurch ist der Schuss extrem zielgenau und windstabil. Auch bei Seitenwind oder Gegenwind trifft man sein Ziel.

Eine separate Abschuss-Sicherung gibt es nicht. Der Abzug ist allerdings verhältnismäßig schwergängig. Aus Versehen lässt sich hier kein Schuss lösen.
Zum Magazinwechsel wird direkt oberhalb des Abzugs ein kleiner Hebel heruntergezogen. Schon ist das Zwei-Schuss-Magazin entriegelt und kann vom Lauf geschoben werden. Ein neues Magazin wird einfach auf den Lauf geschoben und verriegelt sich von alleine in der korrekten Position.

Die selbstreinigenden Düsen der Kartuschen verhindern, dass Wirkstoffreste nach dem Abfeuern in den Kammern bleiben. Das Handstück des JPX kann bei Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen abgewischt werden und ist einfach zu reinigen.

Groß in der Wirkung - klein im Format: Trotz seiner unschlagbaren Wirkung lässt sich der Jet Protector JPX unauffällig mitführen. Mit einem Gewicht von nur 350g und einer Länge von 18,5 cm kann man den Jet Protector JPX immer am Körper tragen und hat ihn im Notfall sofort zur Hand.

Rechtliche Situation Piexon JPX:

Der JPX wird weltweit von Spezialeinheiten und Polizei zur nichttödlichen Abwehr und Neutralisierung von Angreifern angewendet.
In Deutschland ist dieses Gerät auch für Privatpersonen verfügbar! Beachten Sie aber bitte, dass aufgrund des verwendeten Chili-Wirkstoffs der JPX in Deutschland nur als Tierabwehrgerät erlaubt ist! Damit entspricht der JPX einem Pfefferspray. Gemäß Feststellungsbescheid des BKA ist der Piexon Jet Protector JPX keine Anscheinswaffe. Ein Waffenschein wird nicht benötigt, auch unterliegt das Gerät keiner Altersbeschränkung. Da es sich um ein Tierabwehrgerät handelt sind Erwerb und Mitführen des JPX erlaubt, um sich vor angreifenden Tieren schützen zu können.

Bei Angriffen durch Personen greift das Nothilfe- und Notwehrrecht: Im Ernstfall darf man alle zur Verfügung stehenden Mittel zur Verteidigung einsetzen, sofern diese angemessen sind. Also auch ein zur Tierabwehr mitgeführtes Tierabwehrgerät wie den Jet Protector JPX.

Österreich erlaubt den Verkauf des Jet Protector JPX frei ab 18 Jahren.

In der Schweiz wurde der JPX im Frühjahr 2010 neu bewertet. Ein Waffenerwerbsschein ist nicht mehr notwendig. Es muss nur ein Kaufvertrags-Dokument ausgestellt werden, welches von beiden Parteien 10 Jahre lang aufbewahrt werden. Der Erwerber muss 18 Jahre alt sein. Personen aus bestimmten Nationen sind per Gesetz vom Erwerb ausgeschlossen. Das Führen ist nur mit einer Tragbewilligung erlaubt, die in der Praxis nur sehr schwer zu bekommen ist. De Facto ist der JPX in der Schweiz ein Abwehrgerät für den Bereich Home Defense.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise bezüglich des internationalen Vertriebs des Piexon Jet Protecor JPX:


Ab Oktober 2014 ist der Vertrieb in Europa durch Piexon neu geregelt worden. Ab sofort vertreiben wir den JPX nur noch innerhalb Deutschlands. Ein Versand nach Österreich oder in die Schweiz ist nicht mehr möglich.




Wirklich überzeugende Argumente - Jet Protector JPX
  • Enorme Reichweite von 7 Metern hält Angreifer sicher auf Distanz
  • Offene Visierung ermöglicht höchste Treffsicherheit selbst bei Seitenwind!
  • Einfache Bedienung garantiert schnelle und sichere Handhabung
  • 120m/s schneller Pfefferstrahl trifft das Ziel in Bruchteilen von Sekunden
  • Nachweislich wirkungsvoller als andere Abwehrsprays
  • Offene Visierung garantiert höchste Treffsicherheit
  • Hochkonzentrierter Chili-Pfeffer wirkt stark und anhaltend
  • Blitzschnell nachladen dank auswechselbarer Kartusche
  • Pyrotechnischer Antrieb
  • kein Druckverlust
  • 1,5% MC Gehalt, 10% OC.

Extrem starker Wirkstoff mit 1,5% Major Capsaicionide

Viele Pfefferspray Hersteller werben gerne mit einem hohen Wert bei der OC-Konzentration, oder einer hohen SHU-Zahl. Aber nur der Major Capsaicionide = MC-Wert stellt einen verlässlichen Vergleichswert für die effektive Schärfe eines Pfefferkonzentrats dar. Mit 1,5% MC ist der im Jet Protector JPX verwendete Wirkstoff extrem scharf.


Zubehör und Munition für das JPX Tierabwehrgerät:

Seite 2013 sind auch endlich Übungskartuschen für den JPX erhältlich. Mit diesen kann man sehr gut das Schießverhalten des JPX trainieren. Die Kartuschen entsprechen der "scharfen" Munition, sind jedoch ohne den Pfefferwirkstoff, sondern mit einer Trainingsflüssigkeit gefüllt. Aber zielen, schiessen und Flugverhalten lassen sich mit der Übungsmunition genau so trainieren wie mit der scharfen Munition.

In unserem Sortiment bieten wir Ihnen eine große Auswahl an unterschiedlichen Holstern, Taschen und Transportmöglichkeiten für den Jet Protector JPX von Piexon. In passgenauen Kydex-Holstern können Sie den JPX versteckt mit einem Insideholster im Hosenbund tragen. Oder noch dezenter mit einem unauffälligen Schulterholster-Shirt von 5.11 Tactical.
Bei OBRAMO finden Sie eine große und sorgfältig zusammengestellte Auswahl der besten Zubehör-Artikel für den Jet Protector JPX und die anderen Piexon Produkte.


Lieferumfang:
  • Jet Protector JPX inklusive einer Kartusche mit 2 Schuss
  • ausführliche und verständliche Bedienungsanleitung
Technische Daten:
  • Größe: 18,5cm x 8,8cm x 3,5cm
  • Gewicht: 350g
  • Material Gehäuse: Schlagzäher Polymer-Kunststoff
  • Abzugsystem: Spannabzug mit automatischer Umschaltung für 2 Schuss
  • Einsatzreichweite: 1,5 - 7m
  • Strahlgeschwindigkeit: 120m/s
  • Reizstoffkonzentration: 10% OC (Oleoresin Capsicum)
  • Einsatztemperatur: -20°C bis +80°C
  • Haltbarkeit der JPX Magazine: 36 Monate ab Herstelldatum

Bitte beachten Sie:

  • Optionale Laser und Lampen sind in Deutschland verboten und im Handel nicht erhältlich.
  • Deutsche JPX Modelle sind als Tierabwehrgerät gekennzeichnet.

WARNHINWEISE NACH VERORDNUNG (EG) NR. 1272/2008 (GHS/CLP-VERORDNUNG)
Gefahr: Xi reizend R36/37/38 reizt die Augen, die Atmungsorgane und die Haut. S1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren. S24/25 Berührung mit der Haut und Augen vermeiden. S26 Bei der Berührung mit den Augen gründlich mit Wasse abspülen und Arzt aufsuchen.Es besteht die Gefahr einer bleibenden Verletzung, wenn nicht mindestens ein Abstand von 1,5m zu den Augen bzw. zum Gesicht des Angreifers eingehalten wird.

Bewertungen

Durchschnittliche Artikelbewertung Jet Protector JPX:

(es liegen 24 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Die hilfreichste Artikelbewertung

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich

Gast., 29.01.2011

Ich besitze den Jet Protector jetzt schon einige Zeit und habe ihn Gott sei Dank noch nie einsetzen müssen. Ich persönlich würde ihn jeder Gas/Schreckschusswaffe (mit PTB) zur Selbstverteidigung unbedingt vorziehen,da wesentlich effektiver!! Und ich brauche auch keinen kleinen Waffenschein!
Das gesamte Erscheinungbild und die Verarbeitung des Gerätes ist extrem hochwertig.Zu dem von einem anderen Kunden geäußerten Bedenken,das es Probleme mit der Polizei geben könnte,folgender Rat: Ich habe mir das Gutachten des BKA
ausgedruckt und führe es immer mit mir. Das ganze Theater
mit verbotenem Laser bzw. Weisslichtleuchte ist nur lächerlich und typisch deutsch! Im Zweifel sich lieber erschlagen lassen! Trauerspiel!
J.Schmolke





Weitere Artikelbewertungen

Seite 1 von 2
Bewertungen sortieren nach

1 von 1 Kunde fand die folgende Bewertung hilfreich

Gast., 14.03.2013

Habe es an der Tür Disco kann sagen das es sehr sicher ist beim Einsatz auf die Personen hebe es auch immer dabei seit es immer mehr Leute gibt die mit Messer draußen herumlaufen selbst im Auto habe ich es liegen sicherer als das spray finde ich es bisschen teuer ja gut ist doch aber für meine Sicherheit okay Gruß aus Hannover ps kenne auch Leute in Bereich personrnschutz die schwören auf den Jet Professor

Gast., 14.03.2013

Habe es an der Tür Disco kann sagen das es sehr sicher ist beim Einsatz auf die Personen hebe es auch immer dabei seit es immer mehr Leute gibt die mit Messer draußen herumlaufen selbst im Auto habe ich es liegen sicherer als das spray finde ich es bisschen teuer ja gut ist doch aber für meine Sicherheit okay Gruß aus Hannover ps kenne auch Leute in Bereich personrnschutz die schwören auf den Jet Professor

Gast., 10.03.2013

Ich kann dazu sagen das ich in inpersonenschutz es mal Einsätzen muste übergriffe mit Messer beim Einsatz mit der Waffe auf die Person geschossen habe konnte die Person auf keinenfall den angriff fortsetzen aus sagen sehrgute Sache trage sie immer bei mir








Christian Köbel 45300619., 05.03.2013

Bin mal gespannt, ob hier auch kritische Meinungen geduldet werden. Meiner Meinung nach ist der Hype um den JPX ziemlich aufgebauscht. Das Grundgerät an sich hat zwar Potential, aber solange in Deutschland derart schwacher Wirkstoff in die Kartuschen gepackt wird, ist die Wirksamkeit fraglich, sofern man nicht wirklich direkt das Gesicht des Angreifers trifft, was in einer Streßsituation durchaus problemtisch sein könnte.


Habe heute den JPX mitsamt 5 Kartuschen erhalten (Nicht von Obramo... mea maxima culpa^^). Die vielen positiven Bewertungen im Netz haben mich natürlich neugierig gemacht. Also ab in den Wald und aus 5 m auf den erstbesten Baum geballert. Kabumm. Ordentlicher Wumms dahinter, Baum getroffen. So weit, so gut. Jetzt die schlechte Nachricht: Der Wirkstoff in diesen Patronen ist eine bessere Würz-Soße. Ich habe - in Erwartung grausiger Höllenqualen - eine Fingerspitze vom Baum mal auf die Zunge genommen. Was soll ich sagen... ich hätte keine Bedenken, mir das Zeug ins Essen zu mischen. Tabasco ist schärfer im Geschmack. Eine Parkbank hatte ein paar Spritzer abbekommen, ich habe sie mit einem Taschentusch abgewischt und es gut getränkt. Selbst nach längerem, intensiven Riechen daran bekam ich nicht ein Mal Tränen in den Augen.

Ein Treffer auf die Brust ist mit Sicherheit vollkommen wirkungslos, solange ein Angreifer nicht einen Spritzer in die Augen bekommt. Man MUSS damit das Gesicht treffen, sonst kann man es komplett vergessen. 3 Punkte für die gute mechanische Funktion des Gerätes selber, die im Nahbereich wenigstens eine Wirkung durch den puren Druck erwarten lässt, aber für den Wirkstoff kann ich leider keine Punkte vergeben (Auf dem Etikett meiner Kartuschen steht auch nur 1,5% Capsaicine.... das ist weniger als in den BEschreibungen im Netz...sehr merkwürdig)


Liebe Schweizer: Nehmt doch bitte mal Kontakt mit den Damen und Herren von Fox-Labs auf, die wissen, wie man ein gutes Pfeffer-Sößchen anrührt.

Gast., 17.05.2012

Habe mir vor einiger Zeit den Jet Protector JPX als non-lethales Verteidigungsgerät zugelegt.
Eines vorweg: wer nicht einigermaßen zielsicher mit einer
richtigen Waffe schießen und auch treffen kann, sollte sich lieber ein Pfefferspray kaufen. Denn man muß damit das Gesicht treffen, um Wirkung zu erzielen. Treffen Sie mal einen Hund auf die Schnauze, der bellend und knurrend auf sie zu rennt. Das ist nicht einfach und zwei Schuß sind schnell vorbeigeschossen, und dann ? Also sollte man regelmäßig üben. Da es keine Übungskartuschen in DE gibt, sollte man ab und zu wenigstens mit den Pfefferkartuschen üben. Die sind eh nur 2 Euro teurer als die Kartuschen mit der Lebensmittelfarbe. Wenn sie noch nie geschossen haben, dann kaufen sie sich noch eine CO2-Pistole 4,5 mm ( kostet etwas so viel wie drei JPX-Kartuschen - Sie können aber damit viel schiessen) und üben das instinktive Schießen. Literatur dazu gibt es im Fachhandel. Hängen sie ein Blech in der Größe eines DIN-A4 Blattes an eine Schnur als Pendel und versuchen Sie aus 5m Entfernung die hin und her bewegende Scheibe zu treffen. Wenn Sie das können, dann können sie auch den JPX zu Verteidigung einsetzen, auch wenn im Notfall noch der Adrenalinschub die
Treffsicherheit leiden läßt.
Auch sollten Sie mit einer Feile die Kartuschen etwas "nacharbeiten", damnit sie sich leicht wechseln lassen. Im Notfall muß das schnell und ohne zu klemmen gehen. Aber nur an der Kartusche feilen, nie am Abschußgerät. Der Abzug ist sehr schwer und für manche Frau nur mit zwei Fingern zu bedienen. Wenn Sie etwas Geld ausgeben wollen, dann lassen Sie den bei einem Büchsenmacher Ihrer Wahl etwas leichgängiger machen.
Wer schießen kann, der trifft dann auch mit dem JPX sehr
gut. Laser ist in DE verboten und meiner Meinug auch nicht
notwendig, wenn man etwas das instinktive Schießen beherrscht. Meistens muß eh alles so schnell gehen, daß Sie garnicht dazu kommen werden, den Laser-Schalter vorzuschieben und zu zielen.
Die Verarbeitung ist gut und keinesfalls billig. Allerdings ist der Preis für das Kunststoffgerät nicht angemessen und zu teuer. Wer das Geld aber ausgeben will und die oben angeführten Ratschläge beherzigt, der erwirbt eine Verteidigungswaffe, die - in ihren Grenzen - sehr effektiv ist. Wie Sie sehen, reicht es nicht, nur den JPX zu kaufen. Das Sicherheitsgefühl ist dann nur eine Scheinsicherheit. Wie mit einer richtigen Waffe müssen Sie üben und treffen können. Wer mit seiner Waffe nicht umgehen kann, kann für sich und für andere zur Gefahr werden.

Gast., 14.03.2011

Ich hatte bestellt: 1 Jet Protector JPX Art.-Nr.010725
1 Ersatzkartusche für JPX Art.-Nr.010222
1 Kydex-Holster für JPX Art.-Nr.010531
1 Piexon Gürtelholster
für JPX Wechselmagazin Art.-Nr.010294

Beanstanden muss ich,dass die Kartusche sich vom Grundgerät äußerst schwer und mit grossem Kraftaufwand herunterschieben lässt.Nach etwa 20 mal rauf-und runterschieben geht es etwas leichter und ich glaube, die Temperatur spielt auch noch eine Rolle.Je wärmer es ist,um so leichter geht es,aber immer noch zu schwer.In Videos im Internet sah ich ein schnelles,problemloses Wechseln der Kartusche.Dem ist leider nicht so.
Das Piexon-Gürtelholster ist für die Ersatzkartusche viel zu eng und man bekommt die Kartusche auch hier nur mit grosser Mühe hinein und heraus.In einer Notsituation hat man verloren.Die Ersatzkartusche muss man dann eben anders transportieren.
Das Kydex-Holster passt gut für den Protector.
Ich hoffe,dass die Kartuschen im Notfall auch auslösen.Übungskartuschen gibt es ja leider nicht.
Ansonsten hoffe ich,dass ich den Protector nie anwenden muss und ich mich weiterhin unbeschadet durch's Leben bewegen kann.

Gast., 13.03.2011

Das Ding liegt gut in der Hand und macht einen sehr gut verarbeiteten Eindruck. Liegt bei uns im Schlafzimmer, damit sich meine Frau, wenn ich Nachschicht habe, sicherer fühlt. Da Frauen jedoch in der Regel nicht an Schusswaffen ausgebildet sind, im Gegensatz zu uns "Gedienten", bemängele ich den sehr späten Druckpunkt! Zudem fehlt die Sicherung.

Gast., 24.11.2010

Einen guten Tag!

Der >Jet Protector JPXVisier Trotzdem hoffe ich dieses praktische Verteidigungsgerät nie im Ernstfall einsetzen zu müssen.
Und nicht vergessen! JPX sollte in "bestimmten Situationen" immer dabei sein!

Mit besten Grüßen Ihr Rudolf Krestan

Gast., 25.07.2010

Sind Übungspatronen o.ä. erhältlich? Sind Taschenlampen, die auf die picatinny Schiene passen und Stroboskop Funktion haben erhältlich?
****************************
Antwort von OBRAMO Security:
Leider ist jegliches Zubehör (Lampen, Laser, Übungspatronen) außer Holster für JPX in Deutschland verboten.

Gast., 21.06.2010

alles hat anstandslos geklappt! Angefangen von der professionellen Internet/Shop-Site über korrekte, schnelle und einwandfreie Lieferung der Artikel. Freue mich schon auf meinen nächsten Online-Einkauf bei Obramo.

Cartec Gutermann & Schwarz GbR., 10.05.2010

Alles bestens , dachten nur die Zieleinrichtun wäre incl. dabei , war nicht klar zu erkennen bei der Bestellung , tzotzdem alles I.O.
M.f.G. H.Gutermann Cartec - Köln

Volkmar Wiemer., 15.03.2010

Hallo,
die beiden Artikel Jet Protector JPX und dazu passende Kartusche sind zwar kein "Billig-Schnäppchen", gefallen mir aber trotzdem recht gut. Ausprobiert habe ich sie noch nicht; ihre Optik und die Funktionsbeschreibung zeugen von einer durchdachten und einfach zu handhabenden Abwehrwaffe.
Warum die optional passende Laser-Version in Deutschland verboten und nicht zu bekommen ist erschließt sich auch nach intensiven Überlegungen und entsprechendem Quellen- Studium nicht !? Der Preis für eine Weißlichtlampe dazu ist für mich völlig unangemessen !
Alles in allem: Ich habe den Kauf nicht bereut und werde mich damit in Wald und Flur, im Auto und nicht zuletzt zu Hause deutlich sicherer fühlen !!!
Volkmar Wiemer

Irmgard Klos., 30.11.2009

Perfekt als Abschreckungs&Selbstverteidigungswaffe im Hausgebrauch geeignet. ( z.B. gegen Einbrecher )
Verarbeitung super, jedoch auch kein Schnäppchen.
Kann es trotzdem nur empfehlen mit dem gerät fühlt man sich viel sicherer.

Gast., 05.11.2009

JET PROTECTOR JPX Heute gekauft absolutes Top Produkt ... mit einer Testpatrone geübt zu Treffen ... kinderleicht zu bedienen. Man fühlt sich wirklich sicher. Kann es nur jedem empfehlen.

Thomas Raak., 04.11.2009

Hallo Kolleginen und Kollegen,

Ich arbeite z.Z. als Detektiv in den schlimmsten Märkten die man sich nur vorstellen kann, tätliche Angriffe auf meine Person stehen an der Tagesordnung. Im letzten Fall hatte ich eine vorläufige Festnahme durchzuführen wegen schweren Diebstahls wo es zu häftiger Gegenwehr durch den Täter kam. Mein herkömliches Pfefferspray kam überhaupt nicht zur wirkung.
Jetzt habe ich mir hier den JPX gekauft und muß sagen er liegt wie angegossen in meiner Hand und ist sehr Leicht also 12 Std. Diensttauglich. Ich wünsche mir das ich diese Waffe nie einsetzen muß aber man fühlt sich schon mal sicherer.

Liebe Grüße DETEKTEI RAAK

Gast., 25.10.2009

Exzellente Reichweite und Zuverlässigkeit. Trotz erlaubnisfreien Erwerbs und Führens: Wer mit einem solchen Gegenstand bei einer Kontrolle angetroffen wird, gerät sicher in ziemliche Schwierigkeiten und muß zunächst mit vorübergehender Beschlagnahme und sehr genauer Überprüfung der Person rechnen. Zivilisten neigen mittlerweie dank übertriebener Panikmache von Politik und Presse auch zur Hysterie und schreien gleich "Terror" wenn sie ein solches waffenartig aussehendes Ding sehen. Es wäre empfehlenswert, den Festetsllungsbescheid des BKA mitzuliefern damit übereifrige Gesetzeshüter in ihrem vorauseilenden Gehorsam gebremst werden können. Dennoch ist der Jet-Protector bei ernsten Bedrohungslagen außerorts, v.a. durch verwilderte Hunde alternativlos. Wer sich effektiv schützen will, wird wohl eine Kartuschenladung zur Übung "opfern" müssen um das Gerät kennenzulernen (Druckpunkt,Rüchschlag...). Das sei einem übrigens bei jedem Abwehrmittel zu raten.

Gast., 18.09.2009

deutschland,zum kotzen.
da werden leute welche versuchen zu helfen,in zügen totgetreten.
aber ein beschissener laser und kartuschen zum training sind verboten.
und diese sogenannten sicherheitskräfte welche in zügen eingesetzt werden,kannst auch in der pfeife rauchen.
zivielcourage?wenn du hilfst,wirst du vom täter noch angezeigt und von so nem gutmensch richter verurteilt.
wenn du nichts machst,kommen die mit unterlassener hilfeleistung.fällt euch allen langsam was auf?

führe schon seit jahren meine vector cp1 9mm.
dann kam der kleine waffenschein.egal wie,leute die sich an die gesetze halten,sind immer im nachteil.
und es wird immer schwieriger sich angemessen zu verteidigen.
dann kam der jpx,frei zum führen,super qualität,die 44er magnum unter den abwehrgeräten.
aber für leute,welche keine übung im umgang mit waffen haben,weniger zu empfehlen.da man unter stress zielen,schiessen und treffen muss.
für mich jedenfalls die offenbarung,eine bessere nicht tötliche waffe für den zivielen markt gibt es nicht.
vielen dank piexon,aber schraubt die preise für die kartuschen mal runter.das ist echt n bischen happig.

gruss...gunny

Amalie Ribisch., 13.09.2009

Eine sehr handliche Abwehrwaffe. Wirklich beste Qualität.
Würde ich immer wieder kaufen. Ein kleines Wunderwerk mit
großer Wirkung.

Gast., 29.08.2009

Bin begeistert von der Qualität, der schweren stabilen Ausführung. Liegt sehr gut in der Hand.
Man kann mit ruhigen Gewissen alleine spazieren gehen und
hat auch als Frau einen Schutz dabei. Hoffe nur ihn niemals
zu gebrauchen. Danke, perfekte Lieferung. Gerne wieder

-Wertvoll als Sicherheit zur eventueller... Ekomi Kundenbewertung., 20.01.2015

-Wertvoll als Sicherheit zur eventueller
Selbstverteidigung - Wurde bis heute zum Glück noch nicht
gebraucht .
- Einfache Handhabung
-Hohe Qualität ,massive Ware

Habe den Protector noch nie benutzt. Normales... Ekomi Kundenbewertung., 08.07.2015

Habe den Protector noch nie benutzt.
Normales Pfefferspray kann ich draußen mitnehmen und zuhause ist das Risikon von Hunden angegriffen zu werden nicht existent.

Prima Qualität. Gut gegen alle Arten von... Ekomi Kundenbewertung., 13.07.2015

Prima Qualität. Gut gegen alle Arten von Hunden.

Nur für mich selber!! Nur für das befriedete... Ekomi Kundenbewertung., 19.09.2015

Nur für mich selber!! Nur für das befriedete Besitztum. Nicht in die Hände eines nicht mit Schusswaffen Geübten!
Qualität sehr sehr gut!

Kunden kauften dazu folgende Produkte