Piexon Jet Protector JPX

Hochleistungs - Reizstoffsprühgerät der Spitzenklasse

In der heutigen Zeit ist die Nachfrage nach effektiven Mitteln zur Selbstverteidigung und Abwehr deutlich gestiegen. Wer kennt nicht die vielen Meldungen über Angriffe durch Kampfhunde oder andere aggressive Tiere. Der Jet Protector JPX bietet einen zuverlässigen und hochwirksamen Selbstschutz zur Tierabwehr. Angreifer werden sekundenschnell abgewehrt.

Der Piexon Jet Protector JPX in allen Einzelheiten

1. Das Griffstück

 

Das Griffstück des Jet Protector JPX beinhaltet das mechanische Abzugssystem und bildet die Plattform. Es ist der wieder verwendbare Teil des Jet Protector JPX und aus einem verstärkten Polymer Kunststoff gearbeitet.

Das Abzugssystem im Jet Protector JPX löst abwechselnd zwei Zündstifte aus, die Umschaltung erfolgt automatisch. Hier spielt es keine Rolle, welcher Zündstift zuerst ausgelöst wurde. Durch das Ziehen des Abzugs wird ein Zündstift gespannt und ausgelöst. Beim Zurückgleiten des Abzugs in seine Ausgangsposition schaltet der interne Mechanismus automatisch auf den zweiten Zündstift um. Wird der Abzug nochmals betätigt, wird der zweite Zündstift gespannt und ausgelöst, um die zweite Wirkladung zu zünden.

Zum Griffstück gehören:

  • Ergonomisch geformter Pistolengriff für den sicheren Halt
  • Führungsschiene zur Aufnahme des Magazins
  • Arretierklinke zur Verriegelung des Magazins
  • Beidhändig bedienbarer Hebel zur Entriegelung
  • "Picatinny" Schiene zur Befestigung von Zubehör (Weisslicht)

2. Das Magazin

 

Das Magazin des Jet Protector JPX besteht aus einem Kunststoffgehäuse mit zwei Aluminiumbehältern. Es enthält zwei Ladungen mit flüssigem Reizstoff, Füllmenge je 10ml. Vor jeder Ladung im Magazin ist eine integrierte Düse angeordnet, diese formt einen zielgenauen flüssigen Strahl. Jedes Magazin kann zweimal abgeschossen werden, danach wird es entsorgt, eine Auffüllung ist nicht möglich.

Das Magazin des Jet Protector JPX beinhaltet:

  • Patentiertes Abschuss-System
  • Zwei Aluminiumbehälter mit flüssiger Wirkladung
  • Kunststoffgehäuse inklusive integrierter Düsen, Befestigungsschiene und offener Visierung (Kimme und Korn)
  • Farbige Kappe zur Kennzeichnung des Inhaltes der Wirkladungen

Der Wirkstoff des Jet Protector JPX

Der Jet Protector JPX verdankt seine unglaublich starke Wirkung des Oleoresin Capsicum (OC), einem Extrakt aus der Cayenne Pfefferpflanze. OC ist zur Zeit der wirkungsvollste Reizstoff weltweit und wird erfolgreich von Behörden und Sicherheitsdiensten eingesetzt. Hier schätzt man besonders, dass OC deutlich stärker als Tränengas wirkt und sich auch bei unter Einfluss von Alkohol oder Drogen stehenden Angreifern und bei gefährlichen Hunden erfolgreich bewährt.

Wann darf der Jet Protector JPX eingesetzt werden?

In Deutschland darf der Jet Protector JPX ausschließlich zur Tierabwehr eingesetzt werden. Jede anderweitige Verwendung führt behördliche Strafe nach sich.
Einzige Ausnahme: Der Einsatz zur Selbstverteidigung bei Notwehr oder Nothilfe. In diesem Fall darf man sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen.

Der Jet Protector JPX verschießt einen hochwirksamen flüssigen Wirkstoff, der eine sehr starke Reizung auf Augen, Haut und Atemwege ausübt. So wird jeder Angriff erfolgreich abgewehrt, der Angreifer außer Gefecht gesetzt. Durch die anhaltende Wirkung des Reizstoffs ist ein erneuter Angriff nicht möglich.

Innovative Technik handlich verpackt - Jet Protector JPX

Das Gewicht des einsatzfähigen Jet Protector JPX liegt bei nur 403 Gramm. Die Tatsache, dass es sich um das leistungsfähigste Gerät auf dem deutschen Markt handelt, unterscheidet es deutlich von der Masse!

Wirksamer als jedes Pfefferspray - Jet Protector JPX

Der Jet Protector JPX wirkt in Bruchteilen von Sekunden. Der Wirkstoff wird, im Gegensatz zum Pfefferspray, von einer pyrotechnischen Ladungen angetrieben. Dadurch ist die Reichweite beträchtlich, 7 Meter werden spielend erreicht. Außerdem verflüchtigt sich der Wirkstoff nicht, sondern er gelangt direkt ins Ziel. Und das alles rasend schnell: Auf einer Distanz von 7 Metern trifft der Strahl mit einer Geschwindigkeit von 120m/s in 0,05 Sekunden! Die offene Visierung garantiert höchste Treffsicherheit auch bei Seitenwind. Der Jet Protector JPX arbeitet vollkommen ohne Druckverlust und mit pyrotechnischem Antrieb.

Chili-Wirkstoff OC - stark und beeindruckend

Der Angreifer wird in Bruchteilen von Sekunden gestoppt, sobald der aus dem Jet Protector JPX abgeschossene Reizstoff auftrifft. Im absoluten Notfall dringt der flüssige Strahl durch die hohe Geschwindigkeit beim Abschießen auch hinter eine Brille oder durch eine Gesichtsmaske. Das hochgradig wirkungsvolle OC reizt die Augen, die Schleimhäute und die Atmungsorgane so stark, dass beim Angreifer eine vorübergehende Blindheit eintritt, begleitet von Husten und Übelkeit. Die getroffenen Augen kann der Angreifer nicht mehr öffnen, sie bleiben krampfartig geschlossen. Ein erneuter Angriff ist unmöglich. Diese Handlungsunfähigkeit dauert ca. 45-60 Minuten an.
Genug Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen und Hilfe anzufordern.

 

Die Handhabung des Jet Protector JPX

Ähnlich wie bei einer Faustfeuerwaffe wird der Jet Protector JPX durch das Ziehen des Abzugs betätigt. Durch einen eingebauten Mechanismus wird der Zündstift dabei gespannt und nach Überwindung des Druckpunktes ausgelöst. Sobald der Abzug dann in die Ausgangsposition zurück gleitet, wird automatisch auf den zweiten Zündstift umgeschaltet. Dieser ist sofort zum Abschuss bereit.

Das Nachladen des Jet Protector JPX gestaltet sich dank den praktischen Magazinen denkbar einfach und blitzschnell. Das neue Magazin wird auf der Führungsschiene bis zum Anschlag eingeschoben. Sobald die Arretierklinke im Magazinboden einrastet, sitzt das Magazin sicher und fest auf dem Griffstück.
Der Jet Protector JPX ist nun schussbereit.

Verbrauchte Magazine werden nicht nachgeladen sondern entsorgt.

Was ist beim Zielen zu beachten?

Der hochgradig wirksame Reizstoff des Jet Protector JPX wirkt über die Schleimhäute, (Augen, Nase, Mund) und über die Atemorgane. Daher ist es wichtig, immer auf das Gesicht des Angreifers zu zielen. Der Jet Protector JPX verfügt über eine offene Visierung mit Kimme und Korn, dadurch wird das Zielen auch für Ungeübte vereinfacht sicher.

Die optimale Einsatzdistanz des Jet Protector JPX liegt zwischen 2 und 5 Metern, maximal ca. 7 Meter. Einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern sollte man immer einhalten.

Jet Protector JPX - vollkommen pflegeleicht

Sollte der Jet Protector JPX verschmutzen, lässt er sich einfach mit einem feuchten Tuch reinigen. Die Düsen des Jet Protector JPX sind selbstreinigend. Bei Abschuss wird dadurch eine Kontaminierung des Anwenders ausgeschlossen.

Ganz ohne Waffenschein - Jet Protector JPX

Der Erwerb und das Führen des Jet Protector JPX zur Tierabwehr unterliegt in Deutschland nicht dem Waffenrecht. Frei erhältlich ab 18 Jahren. Das Qualitätsprodukt Jet Protector JPX der Schweizer Firma Piexon AG bedarf keiner behördlichen Registrierung.
Österreich erlaubt den Verkauf des Jet Protector JPX frei ab 18 Jahren.
In der Schweiz wird Jet Protector JPX als Waffe eingestuft und ausschließlich gegen Waffenerwerbsschein verkauft.

Jet Protector JPX ist keine Anscheinswaffe!
Das geht nach unserer Anfrage aus dem aktuellen Feststellungsbescheid des BKA hervor. Lesen Sie selbst:

 

>> zum Jet Protector JPX