Tasmanian Tiger - Seite 4 von 10

Der Tasmanische Tiger war ein perfekt getarntes und blitzschnelles Raubtier, welches meist in der Nacht zuschlug. Cleverness gepaart mit einem hohen Reaktionsvermögen und einem enorm starken Kieferknochen, der problemlos alles zermalmen konnte, was eine direkte Konfrontation suchte. Kein Wunder also, dass Tatonka den tasmanischen Tiger zum Wappentier der hauseigenen Marke voller Hochleistungsequipment ernannt hat.

Tasmanian Tiger fungiert dabei als Tochterfirma von Tatonka und stellt die passende Ausrüstung für Militär, Polizei, Sicherheitsdienst, Jäger und Outdoor-Enthusiasten zur Verfügung. Die professionelle Militär- und Polizeiausrüstung profitiert dabei wahrscheinlich am meisten von den langjährigen Erfahrungen der Rucksack-Marke Tatonka. Die Empfehlungen der Kunden und Anwender gibt es bei solch einer High-End Ausrüstung dann gratis mit dazu.

Die Designer hinter Tasmanian Tiger entwickeln ihre Produkte zudem beständig weiter und werten dabei immer wieder auch das Feedback der eigenen Kunden aus. Das ist sicherlich einer der Hauptgründe dafür, warum gerade die Rucksäcke der Marke sich über die Jahre hinweg beständig und immer weiter verbessert haben. Jedes Detail scheint längst analysiert und optimiert worden zu sein. Dabei wird Jahr für Jahr immer wieder jedes noch so kleine Teil begutachtet und optimiert, um jederzeit das beste und wertigste Equipment in gefährlichen Situationen zur Verfügung stellen zu können. Das zeichnet die Marke Tasmanian Tiger aus.

Genau wie bei der Ausrüstung von Tatonka, wird auch die Ware von Tasmanian Tiger außerdem vollständig inhouse entwickelt und auf ihre Qualität hin überprüft. Die Herstellung erfolgt dabei in firmeneigenen Produktionsstätten, die in Asien zu finden sind, dabei aber den strengen Qualitätsrichtlinien des Mutterkonzerns unterliegen. Das gilt übrigens ebenso für die jeweiligen Fertigungsbedingungen, Arbeitsabläufe und die abschließende Endkontrolle aller Produkte im Sortiment.

Neben der Optimierung aller bestehenden Artikel (Tasmian Tiger ist bekannt für seine beständigen Updates und Verbesserungen) entstehen auf diese Weise zudem immer wieder neue Fabrikate. Diese stellen die Zukunft von Tasmanian Tiger dar und sind in allen Bereichen, also auch dem professionellen Equipment für Militär, Polizei und ähnlichen Organisationen vertreten.

Tasmanian Tiger ist eine Tochterfirma der Tatonka GmbH. Tatonka ist ein deutscher Hersteller von Freizeit- und Outdoor-Artikeln mit Sitz in Augsburg. Der Name Tatonka klingt dabei nicht nur wie ein Begriff der Indianer, es ist auch ein entsprechendes Wort, welches dem Sprachsystem der indigenen Völker Amerikas entstammt. Tatonka bedeutet in der Sprache der Sioux Indianer nämlich nichts anderes als »Büffel«. So einfach kann es manchmal sein.

Bei der Tatonka GmbH handelt es sich um ein Familien geführtes Unternehmen in zweiter Generation. In Dasing, Augsburg befindet sich das Design und Vertriebsteam. Auch die Unternehmensführung ist hier zu Hause. Zwei unternehmenseigene Fabriken in Vietman fertigen die erdachten Produkte und lassen die Entwürfe und Planungen der Firma Wirklichkeit werden.

Die Ursprünge des Unternehmens liegen in den 80er Jahren und der Firma Mountain Sport GmbH, die viele Outdoor-Artikel erstmalig nach Deutschland brachte. In den 90er Jahren erlosch dann unter anderem die Lizenz für Produkte von Jansport, weshalb etwas Eigenes erschaffen werden sollte und auch musste. Daraus entstand zu dieser Zeit die Marke Tatonka, die vom Film »Der mit dem Wolf tanzt« inspiriert sein soll, wie es in verschiedenen Berichten heißt.

In Deutschland besteht die Tatonka GmbH aus ca. 72 Mitarbeitern. Weltweit beschäftigt das Unternehmen inzwischen sogar bereits über 1.000 Personen. Tasmanian Tiger ist dabei eine offizielle Tochterfirma, die weniger auf Outdoor als vielmehr auf den militärischen Bereich spezialisiert auftritt. Hier sind es vor allem die Rucksäcke und Plattenträger, für die Tasmanian Tiger weltweit bekannt geworden ist.

Insbesondere für unterschiedliche Einsatzgebiete abgestimmte Spezialrucksäcke spielen bei Tasmanian Tiger eine entscheidende Rolle in der Planung der Tatonka GmbH. Unter dem Label Tasmanian Tiger gibt es viele spezielle Einzelkämpferrucksäcke, Scharfschützenrucksäcke mit besonderen Schnellabwurfsystemen oder sogar perfekt aufgeteilte Rucksäcke für Sanitäter und den Einsatz im Bereich Erste-Hilfe.

Wie eben schon erwähnt, stellt Tasmanian Tiger zudem vollwertige Plattenträger her. Plattenträger sind die Grundlage oder anders gesagt die Basis für eine entsprechende Schutzweste. Vor allem im taktischen Bereich hat sich die Marke daher einen Namen gemacht und setzt unter anderem auf das Material 700d Codura, durch das es bei vielen Enthusiasten erst richtig bekannt wurde.

Neben Rucksäcken aller Art liefert Tasmanian Tiger als Marke von Tatonka aber noch weitaus mehr, wobei alle Tasmanian Tiger Produkte einen Fokus auf den Einsatz- und Militärbereich legen. Sie sprechen also eine klare Zielgruppe an und versuchen diese mit besonders hoher Qualität bestmöglich auszustatten. Neben den Rucksäcken gibt es z.B auch Isolierflaschen, Rifle Bags, Regenschutz und Gürtel-Bandolieren.

Ist von einem tasmanischen Tiger die Rede, meint man in der Regel den tasmanischen Wolf bzw. den Beutewolf (Thylacinus cynocephalus). Der war das größte räuberisch lebende Beutetier nach der quartären Aussterbewelle in Australien. Der letzte tasmanische Tiger starb im Jahr 1936. Dabei gab es zu dieser Zeit schon lange keine frei lebenden Tiere mehr, sodass selbiger im Zoo verstarb.

Tasmanische Tiger oder auch tasmanische Wölfe wurden vom Menschen massiv bejagt und somit gänzlich ausgerottet. Bereits im 19. Jahrhundert galt der tasmanische Tiger bei uns als reiner Störenfried, der sich an Schafen und anderen Lebewesen vergriff. Das widerlegen jedoch neuere Untersuchungen der Tiere, nach denen Schafe bereits viel zu groß waren, um als Beute für diese speziellen Wölfe zu gelten. All das führte dennoch zu einer regelrechten Kopfgeldjagd. Zeitweise waren Belohnungen auf die Erlegung des Beutewolfs ausgesetzt, die den Bestand weiter minimierten. Um 1900 herum galt die Art als besonders selten und war somit auch kaum noch zu finden.

Der tasmanische Tiger wurde als nachtaktiv eingestuft und dennoch beobachten einige ihn wohl des Öfteren am Tag beim Sonnenbaden. Besonders an dem Tier ist der kräftige Kiefer, der unglaublich weit aufgerissen werden konnte. Beute wurde bis zur Erschöpfung gejagt und erlegt und mit etwas Glück im Schlaf oder in der Nacht einfach überrumpelt.

Am Ende lässt sich klar sagen, dass Tasmanian Tiger DIE Marke für Militär, Polizei und andere derartige Einsatzkräfte ist. Das hochwertige 700d Codura sorgt für eine extreme Langlebigkeit der Produkte und somit bringt Tasmanian Tiger eine Robustheit mit, die selbst Bergsteiger und Outdoor-Profis so normalerweise nicht gewohnt sind. Ganz davon abgesehen, dass Tasmanian Tiger auch Magazintaschen und Plattenträger mit im Sortiment hat.

Wer Rucksack und Kleidung aus dem militärischen Bereich sucht und dabei mehr möchte als die reine Optik, kommt bei der Marke Tasmanian Tiger daher voll auf seine Kosten. Hier wird nicht nur das Aussehen geboten. Die Rucksäcke und das Zubehör sind allesamt auch wirklich für den harten Alltag oder einen echten Einsatz geeignet und halten dementsprechend viel aus.

Zusammengefasst steht Tasmanian Tiger daher für professionelle Militär- und Polizeiausrüstung, von der in gleicherweise Sicherheitsdienste, Jäger oder Outdoor-Profis profitieren können. Dabei ist das Material besonders widerstandsfähig, robust und nicht für einen Modetrend, sondern einen Einsatz gefertigt. Dementsprechend langlebig sind die Sachen von Tasmanian Tiger